Coffeefair.de

ist Ihr Kaffee-Großhändler und professioneller Ausrüster für Privat und Gewerblich

Nur frischer Kaffee ist guter Kaffee!

kaffeezentrale.de

Coffeefair.de

ist Ihr Kaffee-Großhändler und professioneller Ausrüster

Kaffee - das köstliche schwarze Gold für die Tasse

So viele Menschen beginnen ihren Tag mit einer Tasse Kaffee, doch obwohl der schwarze Wachmacher am Morgen längst zu einem Ritual geworden ist, wissen wir vielfach wenig über die Hintergründe des Kaffees. Woher stammt er? Welche Unterschiede gibt es und entscheidet einzig die Röstung über den späteren Geschmack? Damit Sie fortan bestens informiert sind und Ihren gewünschten Kaffee online bestellen können, erklären wir Ihnen in dieser Kategorie all die Hintergründe, auf die es beim Kaffee ankommt.

 

Die Herkunftsgeschichte des Kaffees

Die Geschichte des Kaffees, den Sie heute online bestellen können, lässt sich in fundierte Kenntnisse sowie in Mythen unterteilen. So wird einerseits erwähnt, dass der Kaffee selbst in einem kleinen Dorf in Äthiopien entdeckt wurde. Diese Erzählung stimmt, bezieht sich aber nicht unbedingt auf den Kaffee, wie wir ihn heute kennen. Laut der Legende erkannte im Jahr 1671 ein Hirte des Dorfes Kaffa, dass seine Ziegen bis weit in die Nächte aktiv waren. Es waren stets die Tiere, die untertags von Sträuchern mit roten Früchten und weißen Blüten gefressen hatten. Die Ziegen, die nicht an die Pflanzen gingen, verhielten sich vollkommen normal. Wie zu der damaligen Zeit üblich, suchte der Hirte Rat in einem nahe gelegenen Kloster. Die Mönche untersuchten den Vorfall und nahmen die ihnen unbekannte Pflanze sowie deren kirschartigen Früchte mit. Machten sie aus den Früchten einen Aufguss, verspürten auch sie die ermunternde Wirkung des Getränks. Diese Sage lässt darauf schließen, dass der heutige Kaffee tatsächlich aus Äthiopien stammt und von dort erstmals nach Arabien gebracht wurde. Andere Quellen behaupten, dass in Kaffa schlichtweg der wilde Kaffee entdeckt wurde. Die arabische Geschichte des Kaffees beginnt korrekterweise im 15. Jahrhundert. Zu dieser Zeit wurden die Früchte zum ersten Mal geröstet und so zubereitet, wie wir es vom heutigen Kaffee kennen. Auch begann der Kaffeeanbau in Arabien. Das größte Handelszentrum für die schwarzen Bohnen war Mocha, eine Hafenstadt, die heute als Al Mukha in Jemen bekannt ist.

Kaffee in Europa

Das Osmanische Reich ist mitverantwortlich dafür, dass Sie heute bereits den Tag mit einer Tasse Kaffee beginnen. Innerhalb des Osmanischen Reichs galt Kaffee als beliebtes Getränk. Es war so begehrt, dass bereits in den früheren Tagen erste Cafés entstanden und sich die Menschen in öffentlichen Kaffeehäusern trafen, um Geschäfte abzuschließen oder zu verhandeln. Im Jahr 1517 nahm der Kaffee Einzug in die Türkei. Nur vierzig Jahre später eröffnete in Istanbul ein erstes Kaffeehaus. Der weitere Verlauf der Verbreitung hängt wieder maßgeblich mit den Osmanen zusammen, die stets Kaffeebohnen mit auf ihre Eroberungszüge nahmen. So heißt es, dass die Osmanen einzelne Kaffeesäcke vor den Stadttoren Wiens zurückließen, als ihr Eroberungsstreitzug zurückgeschlagen wurde. Die Wiener nahmen sich den Säcken an und entdeckten die wohltuende Wirkung der aufgebrühten Bohnen. Rasch entwickelten sich Cafés innerhalb der Stadt, sodass Wien heute wohl weltweit als die Stadt der Kaffeehäuser bekannt ist. Doch auch in Frankreich, Großbritannien und Italien verbreitete sich die Liebe zum Kaffee unaufhaltbar. In Deutschland wurde das erste Kaffeehaus im Jahr 1673 eröffnet. Durch die große Beliebtheit des Kaffees entwickelte sich ein weltweiter Handel, der schließlich den Staat zum Eingreifen zwang. Friedrich der Große untersagte beispielsweise 1766 den privaten Handel mit Kaffeebohnen. Einzig der preußische Staat durfte nun noch Kaffee einführen und mit den Bohnen handeln. Was anfangs zur Erhöhung der Staatskasse geplant war, verlief rasch im Sande. Das Volk hielt sich nicht an die Vorgaben und Schmuggler brachten die Bohnen weiterhin ins Land und handelten mit ihnen. Schließlich wurde das Gesetz nochmals geändert und auch das private Rösten der Kaffeebohnen untersagt. Nachdem sich jedoch sämtliche Kontrollen als unbrauchbar erwiesen, die eingesetzten Kaffeeschnüffler keine Erfolge erzielten und der Schmuggel zu großen Schäden führte, hob Preußen im Jahr 1787 das Kaffeemonopol auf.

Die heutigen Sorten des Kaffees

Möchten Sie heute Kaffee kaufen oder online bestellen, können Sie auf verschiedene Sorten zurückgreifen. Die Rede ist gewiss nicht von verschiedenen Herstellern, sondern von den unterschiedlichen Bohnen:

  • Kaffee Arabica:

Der größte Anteil des weltweit gehandelten Kaffees betrifft diese Sorte. Rund 60 Prozent des Kaffeeumsatzes wird aus Arabica-Bohnen gefördert. Die Bohnen besitzen einen geringeren Koffeingehalt, versprühen aber ein köstliches Aroma.

  • Kaffee Robusta:

Mit 36 Prozent liegt diese Kaffeebohne auf Platz 2 der meistverzehrten Kaffeesorten. Die Bohne unterscheidet sich auf den ersten Blick einzig durch ihren geraden und nicht, wie bei der Arabica-Bohne, gewellten Einschnitt. Die Kaffeepflanze gilt als sehr robust und widerstandsfähig, während die Bohnen einen wesentlich höheren Koffeingehalt aufweisen, als die Arabica-Bohnen.

  • Excelsa:

Diese Kaffeesorte ist eine der Raritäten. Erst 1904 wurde sie an den Ufern des Tschadsees entdeckt. Vom Wuchs her gilt sie als buschig und sehr kräftigt. Selbst auf trockenem Boden gedeiht die Pflanze prächtig, wobei sich der Fruchtaustrieb sogar in trockenen Jahren als sehr üppig beweist. Daher eignet sich die Excelsa auch für unwegsame Anbaustätten. Trotzdem kann diese Pflanze nur knapp einen Prozent der weltweiten Kaffeeproduktion ausmachen.

  • Stenophylla:

In Sierra Leone und Guinea kommt diese Kaffeepflanze vor. Sie besitzt sehr kleine Blätter und wächst selbst in 700 Metern Höhe. Der aus Sierra Leone stammende Highland-Coffee beruht beispielsweise auf dieser Pflanze. Eine Besonderheit der Bohnen ist, dass sie sehr groß werden und während der Reife einschwärzen.

  • Maragogype:

Diese Kaffeesorte ist eine Kreuzung aus Arabica- und Liberica-Pflanzen. Die Bohnen sind größer als üblich, wobei die Pflanze überwiegend in Mexiko angepflanzt wird. Die besten Anbaukriterien zeigen Höhenlagen von bis zu 1200 Metern auf. Allerdings besitzt die Kaffeepflanze zwar große Früchte, doch treibt jährlich nur geringe Mengen aus, sodass sie kaum einen Anteil am Welthandel besitzt.

  • Catimor:

Diese Kaffeesorte kommt überwiegend in Vietnam vor. Eigentlich ist es eine Kaffeemischung, die aus Robusta- und Arabica-Bohnen auch Chari- und Catimor-Bohnen enthält. Der Kaffee aus diesen Bohnen wird äußerst dunkel und besitzt einen Geschmack, der leicht an Nüsse und Schokolade erinnert. Je nach Mischverhältnissen variiert der letztendliche Geschmack dieses Kaffees.

  • Kopi Luwak:

Dieser Kaffee ist der wohl teuerste Kaffee, den wir heute kennen. Aus Indonesien stammend, sind es nicht die Kaffeepflanzen, die den Kaffee zu einer wahren Besonderheit machen. Stattdessen ist es die Ernte der Kaffeebohnen. Die Pflanzen wachsen mehr oder weniger wild, wodurch Schleichkatzen die Früchte fressen und wieder ausscheiden. Während der Ernte suchen die Bauern nach den ausgeschiedenen Bohnen, die nun einen besonderen Reifungsprozess durchlaufen haben und eine ganz besondere Geschmacksnote aufweisen.

Lernen Sie mehr über Kaffee

Auf unserer Seite können Sie nicht nur Ihren Kaffee online bestellen, sondern viel Wissen über den köstlichen Wachmacher anhäufen. Auf den folgenden Seiten erklären wir Ihnen beispielsweise die Unterschiede von Espresso, Cappuccino oder auch Latte macchiato. Gleichfalls zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Kaffee bestens brühen können. Natürlich verzichten wir nicht darauf, Ihnen die Unterschiede und Vor- und Nachteile von Kaffeepads, Kapseln oder anderen Formen des Kaffees aufzuzeigen. Schauen Sie sich einfach um. Wissen ist Macht - und Ihr neu errungenes Wissen wird Ihnen mitunter helfen, Kaffee auf eine ganz neue Weise zu genießen.

Achtung, es kann vorkommen, dass einige Produkte, die wir hier beschrieben haben, in den Shops  nicht / nicht mehr verfügbar sind. Dafür bitten wir vorab um Entschuldigung!

Kaffee Versand

Kaffee und Espresso, sowie Tee zu günstigen Tagespreisen in unseren Online Shops. Große Auswahl an Kaffeemaschinen, Mühlen und Zubehör

Kaffee Online bestellen

Kontakt Info´s

Produkte Sortiment

  • Rohkaffee Röstkaffee
  • Kaffeemaschinen
  • Kaffeemühle

Nur die richtige Röstung sorgt für ein einzigartiges Aroma. Das Volumen der Bohnen nimmt durch die Röstung zu, und auch die Konsistenz der Bohnen verändert sich.

  • coffee-424758_1280
  • coffee-563797_640
  • coffee-644280_640
  • grinder-546561_640